4 Ätherische Öle für deine Gelenke

Enthält Werbung*

Ätherische Öle unterstützen unser Wohlbefinden auf vielfältige Art und Weise.

Vier Öle mit besonderer Wirkung auf die Gelenke möchte ich dir hier vorstellen.

1. Deep Blue

Deep Blue ist eine geschützte Ölmischung aus Wintergrün, Kämpfer, Pfefferminze, Blauer Rainfarn, Blaue Kamille, Strohblume und Osmanthus. Der Name stammt von der Farbe dieser Ölmischung, sie ist nämlich dunkelblau. Es wirkt beruhigend, und kühlend.

 Deep Blue fördert die Regeneration von Muskeln, Sehnen und Bändern nach sportlicher Belastung oder schwerer Arbeit und hilft gegen Muskelkater.

Es entspannt auch den Nacken nach einem Arbeitstag am Computer.

Der kühlende Effekt wirkt auch schmerzlindernd bei leichten Verletzungen wie Prellungen und Verstauchungen oder bei Arthrosen.

2. Turmeric – Kurkuma

Kurkuma, oder Gelbwurz, ist eine Gewürzpflanze aus Asien. Bereits in den alten Werken des Ayurveda und der TCM werden ihre entzündungshemmenden Wirkungen beschrieben. Auch die europäische Phytotherapie empfiehlt Kurkuma als entzündungshemmendes Medikament.

 Daher eignet sich Kurkuma als Unterstützung bei allen Beschwerden am Bewegungsapparat, die durch Entzündung ausgelöst werden, wie zum Beispiel Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung, Gelenksentzündungen, aber auch Blutergüsse.

 Im Gegensatz zu Deep Blue kann Tumeric auch oral eingenommen werden. Oder du kannst es verdünnt auf die schmerzenden Gelenke oder Sehnen auftragen.

3. Frankincense – Weihrauch

Auch Weihrauch ist bereits von Alters her als entzündungshemmendes Naturheilmittel bekannt.

Weihrauch kann ebenfalls tropisch oder innerlich angewandt werden, je nachdem ob eine lokale oder den ganzen Körper betreffende Wirkung gewünscht ist.

4. Lavender – Lavendel

Lavendel ist eine Pflanze, die Reize mildert, entspannt und beruhigt. Sowohl geistig als auch körperlich. Während Lavendel als hervorragende Einschlafhilfe weithin bekannt ist, ist die positive Wirkung auf die Gelenke eher unbekannt.

Lavendel eignet sich bei geschwollenen, entzündeten, verletzten Gelenken als Lavendelwickel zum Abschwellen, Reduktion von Blutergüssen und zur Schmerzlinderung. Auch nach Operationen kannst du nach der Nahtentfernung den Lavendelwickel anwenden. Sollte sich noch Schorf auf der Wunde befinden, verwende bitte ein wasserdichtes Duschpflaster, damit die Wunde nicht aufgeweicht wird.

Lavendelwickel

Für den Lavendelwickel verdünnst du 10 Tropfen Lavendelöl mit einem Esslöffel Trägeröl (wenn akut kein Trägeröl zuhause ist, kannst du auch Olivenöl oder Milch aus der Küche verwenden) und gibst es in eine Schüssel kühles Wasser. Bei akuten Verstauchungen oder Zerrungen kannst du auch Eiswasser nehmen, bei chronischen Problemen oder nicht mehr ganz frischen Verletzungen sollte das Wasser angenehm kühl aber nicht eiskalt sein.

In dieses Wasser tauchst du ein sauberes Geschirrtuch, wringst es aus und wickelst den betroffenen Körperteil darin ein. Wenn der Wickel Körpertemperatur hat, nimmst du ihn wieder ab.

Für schmerzhafte Füße oder Sprunggelenke kannst du das Lavendelwasser auch in einem Eimer ansetzen und die Füße direkt hinein stellen.

Solltest du eine Basismedikation gegen Rheuma einnehmen oder spritzen, sprich vor Einnahme von Kurkuma oder Weihrauch (das Öl ist um ein vielfaches höher konzentriert als das Gewürz Kurkuma) mit deinem behandelnden Rheumatologen, um Neben- und Wechselwirkungen zu vermeiden.

Von der topischen (lokal auf der Haut) Anwendung sind bei regelrechter Verdünnung keine Wechselwirkungen bekannt.

Deep Blue, Frankincense und Lavender sind Bestandteile des Home Essential Kits und des Family Essential Kits. Wenn du dich über mich als Kunde von DoTERRA registrieren möchtest, erhältst du bei Einstieg mit einem dieser sog. Enrollment- Kits viele Vorteile. Mehr darüber kannst du hier lesen.

 

Disclaimer: Wie immer gelten alle Empfehlungen auf Medizin und Yoga für gesunde Erwachsene und Jugendliche, die sich um den Erhalt ihrer Gesundheit kümmern möchten. Dieser Text ersetzt keine persönliche Beratung durch den Arzt/die Ärztin, insbesondere bei Kindern und wenn bereits Erkrankungen vorliegen.

*Enthält Werbung: Wenn du über meinen Link bei DoTERRA bestellst, erhalte ich eine Provision. Die Werbung selbst erfolgt unbezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.