Amma – Mata Amritanandamayi

Mata Amritanandamayi Devi, oder genannt Amma (Mutter) wurde am 27.09.1953 in Kerala, Indien geboren. Sie war eines von 8 Kindern einer einfachen Fischerfamilie. Bereits als Kind wurde sie mit Armut und Elend konfrontiert, als sie in der Nachbarschaft um Essen für ihre Familie bitten musste. Sie begann spontan damit, Menschen zu umarmen und sie dadurch zu trösten. Schon damals wurde sie wegen ihrer Fürsorge und Hingabe Amma (Mutter) genannt. Bereits als 14jähriges Mädchen sah sie es als ihre Aufgabe an, Schmerzen und Leid anderer Menschen zu lindern.

In den 1980er Jahren gründete sie in ihrem Heimatort den Ashram Amritapuri der heute die Zentrale von Ammas weltweiter Mission und das Zuhause ihrer monastischen und zahlreicher anderer Schüler ist. Vor über 20 Jahren beklagte sich die Leitung eines Waisenhauses bei Amma, dass nicht genug Geld zur Verfügung stünde, sodass bald keine andere Wahl bestand als die Kinder auf die Straße zu setzen. In dieser Situation entschied sich Amma, das für den Bau eines Tempels im Ashram gesparte Geld für den Erhalt des Waisenhauses einzusetzen. Das war die Geburtsstunde von  Embracing the World,  einer humanitären Organisation, die sich für Hilfsprojekte in den verschiedensten Bereichen engagiert. Embracing the World kümmert sich zum Beispiel um Schulbildung für Kinder aus ärmsten Verhältnissen, Gesundheitsvorsorge, Katastrophenhilfe, Frauenrechte, und Umweltschutz. Mittlerweile ist Embracing the World eine globale Organisation. Ein Teil von Embracing the World ist AYUDH, die Jugendorganisation Ammas, die sich besonders mit Jugend- relevanten Themen beschäftigt. Aufgrund ihres Engagements erhielt Amma bereits viele Auszeichnungen und hielt mehrfach Ansprachen, unter anderem beim Weltfriedensgipfel der UNO-Generalversammlung 2000 oder beim Parlament der Weltreligionen 2004.

„Meine Religion ist die Liebe“ – Amma

Amma Heute verbreitet Amma ihren Darshan, ihre Liebe und Hingabe rund um die Welt und immer mehr Menschen folgen ihr. In vielen Städten auf allen Kontinenten gibt es Veranstaltungen, während denen Schüler und Gäste den Darshan, Ammas Trost und Umarmung, erhalten können. Leider kommt Amma nicht nach Österreich, in Deutschland finden aber jährlich Veranstaltungen in München, Berlin, und heuer erstmals im Amma Center Hof Herrenberg im Odenwald statt. Außerdem besucht Amma Winterthur in der Schweiz und Mailand, auch diese Städte sind aus Österreich relativ leicht erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.