Blogparade: Blogge deine Asana

Vor einigen Tagen ergab sich eine der seltenen Gelegenheiten, an einer Blogparade teilzunehmen, die wirklich spezifisch für Yoga ist. In der Blogparade „Blogge deine Asana“ geht es darum, aus der DVD Asana Index 2 von Lalla und Vilas Turske die eigene Lieblings- Asana heraus zu finden und zu beschreiben.

Wer sind Lalla und Vilas Turske?

Lalla Vilas
Lalla und Vilas

Lalla und Vilas Turske sind 2 langjährig praktizierende Yogis und international anerkannte Yogalehrer. Als Pioniere des Anusara- Yoga in Europa haben sie 2004 in Berlin das erste Anusara- Yogastudio im deutschsprachigen Raum und 2012 die parApara Yogaakademie eröffnet.
Der Stil des Anusara- Yoga wurde von John Friend in den 1990er Jahren in den USA entwickelt. Anusara wird häufig mit „anmutig fließen“ oder „dem Herzen folgen“ übersetzt. Anusara Yoga ist, obwohl die Haltungen sehr präzise angesagt und eingenommen werden, ein fließender Yogastil.

Der Asana-Index 2

DVD
Asana-Index 2

Auf der DVD Asana-Index 2 werden 24 Asanas und das Anjali- Mudra erklärt. Und aus dieser Vielfalt galt es, meine Lieblingsübung zu wählen.

Virabhadrasana II

Das gestaltete sich aber einfacher als gedacht, da mit der Nummer 18 tatsächlich eine meiner Lieblings- Asanas zu finden war, Virabhadrasana oder der Krieger II. 

Eigentlich gehören ja alle 3 Krieger zu meinen Lieblings-Asanas. Sie stehen für Kraft, Stärke, Mut, Gleichgewicht im Inneren und im Äußeren, Stabilität und Energie. Außerdem helfen sie dabei, ein starkes Selbstvertrauen zu entwickeln.
Wahrscheinlich fragst du dich jetzt, warum eine Asana „Krieger“ genannt wird, wenn doch Ahimsa, die Gewaltlosigkeit, eines der höchsten Ziele im Yoga ist und in so gut wie jeder Yogastunde mindestens einmal das Wort Shanti, der Frieden, fällt? Oft wird Virabhadrasana auch mit „der Held“ übersetzt, was dem yogischen Gedanken eines Befreiers schon näher kommt. Auch die Idee eines spirituellen Kämpfers, der Unwissenheit (avidya) und Ignoranz, als die Hauptursachen von Leid auf der Welt, bekämpft, beschreibt die Krieger.

Genug der Theorie. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Virabhadrasana II zu kommen. Oft aus dem Sonnengruß heraus oder aus einem Vinyasa (Bewegungsfluss) wie im Ashtangayoga. Vilas beschreibt auf der DVD einen Weg, aus dem Stand in den Krieger II zu gelangen.

Wenn du jetzt wissen möchtest, welche die anderen 23 Asanas sind und was das Anjali- Mudra ist, kannst du die DVD z.B. hier käuflich erwerben.

Und vielleicht machst du dich ja demnächst auch auf die Suche nach einer Anusara- Yogastunde, so wie ich es gleich machen werde….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.