Yoga unterwegs

Shiva Nataraj

Yoga funktioniert nur zuhause oder im gewohnten Yogastudio oder im Retreat bzw. auf Yogaferien?
Ja, da fällt die Konzentration möglicherweise leichter, im Retreat muß man sich weder um das Essen noch um die Wäsche kümmern. Zuhause im gewohnten Umfeld fällt die Entspannung leichter.
Aber: Nimm die Matte doch mit auf deine nächste Reise. Yoga unterwegs, am Strand, auf der Alm, aber auch auf Dienstreise im Hotelzimmer nach anstrengenden Meetings bietet dir eine völlig neue Praxiserfahrung. Und eine entspannte Reise gibt es relativ mühelos mit dazu. „Yoga unterwegs“ weiterlesen

Die Zweifeldiät – Fastenzeit 2017

Fastenzeit 2017

Aschermittwoch. Die Facebook- Timeline quillt über vor Angeboten, wie und womit man doch irgend etwas Fasten könnte. Die Klassiker, wie Verzicht aufs Rauchen, Verzicht auf Industriezucker, Verzicht auf Fleisch, Konsumdiät und viele andere Varianten.

Aber auch Angebote, die einen stolzen Batzen Geld kosten und deren Idee scheinbar nicht unbedingt ein bescheideneres Leben zugrunde liegt. „Die Zweifeldiät – Fastenzeit 2017“ weiterlesen

9. Yoga Conference in Wels

Hie Kim

Inzwischen ist schon über eine Woche vergangen, seit der Yoga Conference Wels, einer der größten, wenn nicht der größten überhaupt, Yogaveranstaltungen in Österreich.
Stilistisch geprägt ist die Conference vom InsideYoga, einer sehr modernen Yoga-Richtung, die von Young-Ho Kim entwickelt wurde und die auch im Organisationsteam um Petra Werner unterrichtet wird. „9. Yoga Conference in Wels“ weiterlesen

Die Yoga-Pause Teil 1

Yoga am Arbeitsplatz

Kleine Pausen wirken kleine (oder grosse…) Wunder. Besonders Konzentration, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit und Kreativität leiden unter langen, ununterbrochenen Arbeits- oder Lernphasen. Kaffee hilft dagegen nur bedingt, zu viel davon macht eher nervös und fahrig als aufmerksam und konzentriert. Eine gemeinsame Pause mit KollegInnen ist zwar schön, aber leider auch nicht immer möglich, für einen Spaziergang ist das Wetter zu schlecht oder die Pause viel zu kurz.  In den nächsten Wochen möchte ich dir deshalb einige Übungen zeigen, für die du weder Matte noch Sportkleidung benötigst und möglicherweise nicht einmal deinen Arbeitsplatz verlassen musst. „Die Yoga-Pause Teil 1“ weiterlesen

Morning Glory – meine Morgenroutine

Morgenroutine

Der frühe Vogel ist normalerweise nicht mein bester Freund. Und wie sich morgendliche Yogapraxis mit einem Beruf verträgt, in dem man morgens um 8:00 „eh spät“ beginnt, war eine der Kernfragen während meiner Yogalehrer-Ausbildung. Außerdem gibt es noch diese Nächte, in denen man entweder gar nicht schläft oder mehrfach geweckt wird und schlussendlich in einem unbequemen Bett in einem stickigen Dienstzimmer wach wird.

Wie lässt sich unter diesen Voraussetzungen eine Morgenroutine etablieren?

„Morning Glory – meine Morgenroutine“ weiterlesen

Shine Your Light

Shine Your Light

Schon lange habe ich auf ein Konzert von Deva Premal, Miten und Manose in meiner Nähe gewartet. Vor einigen Tagen war es dann endlich soweit. Im Rahmen der Shine your Light European Tour gaben Deva Premal, Miten und Manose ein Konzert im Zirkus Krone in München. Die optimale Gelegenheit um dem hektischen Alltag zu entfliehen und mir selbst ein entspanntes Geburtstagsgeschenk zu machen.

„Shine Your Light“ weiterlesen

Fastenzeit – Wie deine Gesundheit vom Fasten profitiert

fasten

Am Mittwoch hat wieder die Fastenzeit begonnen. Das ist ein 40tägiger Zeitraum, von Aschermittwoch bis Karsamstag, dessen Geschichte bis ins frühe Christentum um 200 n.Ch. zurück reicht.
Heute mutet dieser Brauch einerseits altmodisch an, andererseits gibt es an jeder Ecke Angebote für Fastenkuren, Fastenurlaube, Schweigeretreats, Klosteraufenthalte und andere Möglichkeiten, Verzicht zu üben.
Aus kirchlicher Tradition heißt es, dass das Fasten in den 40 Tagen vor Ostern zu erfolgen hat. Es gibt aber auch andere Gründe, die Fasten oder zumindest eine gewisse Einschränkung und bewusstere Auswahl der Lebensmittel am Ende des Winters sinnvoll machen.

„Fastenzeit – Wie deine Gesundheit vom Fasten profitiert“ weiterlesen

Warmes Lieblings- Frühstück für kalte Tage

Pink Elephant Cooing

Der Winter ist endlich da, die Temperaturen liegen deutlich unter 0° und es schneit mittlerweile auch in Tirol bis ins Tal. Die Wissenschaft des Ayurveda empfiehlt ohnehin ein warmes, leichtes Frühstück um gesund in den Tag zu starten und unser Verdauungssystem nicht schon Morgens unnötig zu überlasten. Denn laut Ayurveda überwiegt morgens das Kapha- Dosha, das von Schwere, Feuchtigkeit, Kühle und Schleim geprägt ist. Agni, das Verdauungsfeuer, ist zu dieser Zeit noch schwach und klein. Durch eine leichte, warme Mahlzeit wird es gestärkt. Durch schwere Kost wie z.B. unsere traditionellen Frühstücksbrote mit Wurst oder Käse wird es weiter geschwächt.

„Warmes Lieblings- Frühstück für kalte Tage“ weiterlesen

Pranayama

Pranayama

Bezeichnet die yogischen Atem- und Energieübungen. Pranayama ist ein Glied des achtgliedrigen Pfades nach Patanjali. Der Begriff setzt sich zusammen aus den Worten Prana für Lebensenergie und Ayama für Kontrolle aber auch Erweiterung und Ausdehnung. Da der Atem auch als Träger der Lebensenergie bezeichnet wird, kann Pranayama auch als bewusste, achtsame Regulierung und Vertiefung der Atmung verstanden werden.

„Pranayama“ weiterlesen