Aus der Wissenschaft: Interview mit PD Dr. Holger Cramer

Holger Cramer ist habilitierter Psychologe und Gesundheitswissenschafter und Forschungsleiter an der Klinik für Naturheilweisen und integrative Therapie am Klinikum Essen  Mitte.  Er ist auch einer der aktivsten Forscher zum Thema „Wirkung von Yoga auf die Gesundheit“ im deutschen Sprachraum. Im September durfte ich ihn während der Mind Body Medicine Summer School in Essen kennen lernen. Außerdem hat er mir einige Fragen zum Thema Yogatherapie sehr ausführlich beantwortet.

„Aus der Wissenschaft: Interview mit PD Dr. Holger Cramer“ weiterlesen

Aus der Praxis: das Piriformissyndrom

Schmerzen, die vom untersten Rücken in das Gesäß und in ein Bein ziehen, ähnlich einem Hexenschuss. Dabei ist der Rücken aber kaum in seiner Beweglichkeit eingeschränkt. Das sind die typischen Symptome eines Piriformissyndroms.
Dabei findet sich die Ursache des Problems nicht wie beim Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule, sondern im Gesäß. Die Auswirkung ist aber fast die gleiche, nämlich ein Druck auf den Ischiasnerv, den längsten und dicksten Nerven im menschlichen Körper.
„Aus der Praxis: das Piriformissyndrom“ weiterlesen

Mind Body Medizin

Stress

Anfang September habe ich einige Tage in Essen verbracht, auf der Mind Body Medicine Summer School. Das ist ein medizinischer Kongress, auf dem es um Körper, Geist und Seele geht. Klingt fürs Erste seltsam, weil man medizinische Kongresse normalerweise mit Pharmaindustrie, OP-Materialien und Werkzeugen, Studien, Statistiken und signifikanten p-Werten assoziiert. Zumindest ging es mir so, bevor ich 2013 zum ersten Mal die Mind Body Medicine Summer School besuchte. Aber keine Sorge, signifikante p-Werte und Wirksamkeitsnachweise gab es auch in Essen, nur eben nicht für Operationen oder Medikamente sondern für Behandlungen wie Ordnungstherapie, therapeutisches Yoga, Tai Chi, kognitive Umstrukturierung, Meditation oder Achtsamkeit.

„Mind Body Medizin“ weiterlesen

Aus der Wissenschaft: Yoga wirkt gegen Nackenschmerzen

Die unterschiedlichen Wirkungen von Yoga sind auch immer wieder Gegenstand medizinischer Studien. Denn nur durch solche wissenschaftlichen Versuche kann die Wirksamkeit auch objektiv nachgewiesen werden. Objektiv heißt in diesem Fall, dass  die Wirkung nicht nur auf dem Empfinden einzelner Personen beruht sondern auf große Personengruppen (mit gleichen oder sehr ähnlichen Erkrankungen) bezogen werden kann.

Der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit ist zum Beispiel für eine mögliche Kostenübernahme oder Unterstützung durch Krankenkassen oder für die weitere Ausbildung von YogalehrerInnen und -TherapeutInnen und deren offizieller Anerkennung.

Yoga wirkt gegen Nackenschmerzen 

2012 hat H. Traitteur im Rahmen seiner Dissertation  „Wirksamkeit einer Iyengar Yogaintervention bei Patienten mit chronischen Nackenschmerzen – eine randomisierte kontrollierte Studie“ an der Charité Berlin erforscht, ob und wie Yoga, konkret Iyengar-Yoga, gegen chronische Nackenschmerzen wirkt. „Aus der Wissenschaft: Yoga wirkt gegen Nackenschmerzen“ weiterlesen

Die Atemmeditation – Yogische Soforthilfe gegen Stress

Die letzten Wochen waren wieder einmal sehr arbeitsreich, das Programm war dicht gedrängt. Die entspannten Yogatage in der Olympiaregion Seefeld liegen gefühlt schon weit zurück. Erst recht der Urlaub an der Nordsee. Um während solcher busy days, an denen aus Zeitmangel vielleicht sogar die Asanas zu kurz kommen, trotzdem den Kopf nicht zu verlieren und bei dir zu bleiben oder auch um deine körperlichen Yogaübungen um eine Technik für den Geist zu ergänzen, möchte ich dir die Atemmeditation besonders and Herz legen. „Die Atemmeditation – Yogische Soforthilfe gegen Stress“ weiterlesen

Aus aktuellem Anlass: 5 Yoga- Tips bei Hitze

„Findet die Yogastunde heute statt oder ist hitzefrei?“ Diese Frage einer Yogaschülerin hat mich zu diesem Artikel inspiriert.

Österreich befindet sich mitten in einer Hitzewelle, das Thermometer am Auto hat vorhin 32,5° angezeigt (Nachtrag: Vorgestern, am Weg nach Seefeld waren es im Inntal sogar 35) und die Temperaturen steigen weiter. Abkühlung ist zumindest hier im Raum Salzburg nur kurzfristig in Sicht.

Optimal für diejenigen, die gerne ihr Yoga mit Stand Up Paddeling kombinieren, ein Sprung in kühles Wasser sorgt gleich für Erfrischung.

Aber was, wenn das nicht möglich ist? „Aus aktuellem Anlass: 5 Yoga- Tips bei Hitze“ weiterlesen

Bhakti Yoga – Yoga für das Herz

Bhakti Yoga ist einer der klassischen Yogawege (Hatha-, Karma-, Raja-, Jana-, und Kundalini-Yoga) und wird auch als Yoga der Hingabe und Yoga der Liebe bezeichnet.
Bhakti Yoga ist auch einer der traditionellen spirituellen Wege Indiens. Mit Liebe, Hingabe, Demut und Herzensöffnung führt Bhakti Yoga durch die Gefühle und Emotionen, die auf Gott gerichtet werden, bis zu den höchsten Zielen des Yoga. Dabei lässt Bhakti aber völlig offen, welcher Gott dein persönlicher Gott sein soll. „Bhakti Yoga – Yoga für das Herz“ weiterlesen

Asanasequenz: Entspannung für den Rücken

Verspannungen im unteren Rücken sind ein tägliches Thema vieler Menschen. Schmerzen im Rücken, in den Iliosakralgelenken, im Becken- oder Gesäßbereich sind eine Folge davon. Wenn diese Verspannungen stark ausgeprägt sind kann es auch zu Blockaden der Iliosakralgelenke oder der Wirbelgelenke kommen. Schmerzen die in die Leiste oder den Oberschenkel ausstrahlen können eine Folge davon sein.

Um solchen Beschwerden vorzubeugen ist es ratsam, für regelmäßige Entspannung der Rückenmuskulatur zu sorgen. „Asanasequenz: Entspannung für den Rücken“ weiterlesen

2 Asanas für einen starken Rücken

Yoga gegen Rückenschmerzen

Eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen ist eine verringerte Stabilität des Rumpfes, bedingt durch eine verkürzte und geschwächte Rücken- und Bauchmuskulatur. Leider ist diese Situation sehr häufig.
Muskuläre Verkürzungen entstehen zum Beispiel durch langes Sitzen, am Schreibtisch genauso wie im Auto. Dabei passen sich die Hüftbeugemuskeln an die häufige gebeugte Stellung im Hüftgelenk an, dadurch verringert sich ihre Dehnbarkeit bei Streckung der Hüfte.
Die Rückenstrecker, die beiden langen Muskelstränge, die du links und rechts deiner Wirbelsäule tasten kannst, sind mit dafür zuständig, die Wirbelsäule zu strecken und eine aufrechte Körperhaltung zu ermöglichen. Sie neigen aber dazu abzuschwächen und können dann ihre Funktion nicht mehr in vollem Ausmaß erfüllen.
Eine dritte wichtige Muskelgruppe für den Rumpf ist die Bauchmuskulatur. Gerade und schräge Bauchmuskeln hat jede(r), egal ob Waschbrett- oder Waschbär-Bauch. Und trotz Waschbrettbauch kann diese Muskelgruppe eine negative Auswirkung auf deinen Rücken haben, nämlich wenn sie zu kurz ist und, gemeinsam mit den vorhin erwähnten Hüftbeugern, dich in eine krumme Körperhaltung bringt.
Regelmäßig geübt wirkt Yoga gegen Rückenschmerzen, weil du sowohl deine Muskulatur kräftigen als auch dehnen und Verkürzungen vorbeugen kannst.
2 Asanas, mit denen du besonders die Kraft deiner Rumpfmuskulatur trainieren kannst, möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen.

„2 Asanas für einen starken Rücken“ weiterlesen