Bhakti Yoga – Yoga für das Herz

Bhakti Yoga ist einer der klassischen Yogawege (Hatha-, Karma-, Raja-, Jana-, und Kundalini-Yoga) und wird auch als Yoga der Hingabe und Yoga der Liebe bezeichnet.
Bhakti Yoga ist auch einer der traditionellen spirituellen Wege Indiens. Mit Liebe, Hingabe, Demut und Herzensöffnung führt Bhakti Yoga durch die Gefühle und Emotionen, die auf Gott gerichtet werden, bis zu den höchsten Zielen des Yoga. Dabei lässt Bhakti aber völlig offen, welcher Gott dein persönlicher Gott sein soll. „Bhakti Yoga – Yoga für das Herz“ weiterlesen

Asanasequenz: Entspannung für den Rücken

Verspannungen im unteren Rücken sind ein tägliches Thema vieler Menschen. Schmerzen im Rücken, in den Iliosakralgelenken, im Becken- oder Gesäßbereich sind eine Folge davon. Wenn diese Verspannungen stark ausgeprägt sind kann es auch zu Blockaden der Iliosakralgelenke oder der Wirbelgelenke kommen. Schmerzen die in die Leiste oder den Oberschenkel ausstrahlen können eine Folge davon sein.

Um solchen Beschwerden vorzubeugen ist es ratsam, für regelmäßige Entspannung der Rückenmuskulatur zu sorgen. „Asanasequenz: Entspannung für den Rücken“ weiterlesen

2 Asanas für einen starken Rücken

Yoga gegen Rückenschmerzen

Eine der Hauptursachen für Rückenschmerzen ist eine verringerte Stabilität des Rumpfes, bedingt durch eine verkürzte und geschwächte Rücken- und Bauchmuskulatur. Leider ist diese Situation sehr häufig.
Muskuläre Verkürzungen entstehen zum Beispiel durch langes Sitzen, am Schreibtisch genauso wie im Auto. Dabei passen sich die Hüftbeugemuskeln an die häufige gebeugte Stellung im Hüftgelenk an, dadurch verringert sich ihre Dehnbarkeit bei Streckung der Hüfte.
Die Rückenstrecker, die beiden langen Muskelstränge, die du links und rechts deiner Wirbelsäule tasten kannst, sind mit dafür zuständig, die Wirbelsäule zu strecken und eine aufrechte Körperhaltung zu ermöglichen. Sie neigen aber dazu abzuschwächen und können dann ihre Funktion nicht mehr in vollem Ausmaß erfüllen.
Eine dritte wichtige Muskelgruppe für den Rumpf ist die Bauchmuskulatur. Gerade und schräge Bauchmuskeln hat jede(r), egal ob Waschbrett- oder Waschbär-Bauch. Und trotz Waschbrettbauch kann diese Muskelgruppe eine negative Auswirkung auf deinen Rücken haben, nämlich wenn sie zu kurz ist und, gemeinsam mit den vorhin erwähnten Hüftbeugern, dich in eine krumme Körperhaltung bringt.
Regelmäßig geübt wirkt Yoga gegen Rückenschmerzen, weil du sowohl deine Muskulatur kräftigen als auch dehnen und Verkürzungen vorbeugen kannst.
2 Asanas, mit denen du besonders die Kraft deiner Rumpfmuskulatur trainieren kannst, möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen.

„2 Asanas für einen starken Rücken“ weiterlesen

Jahresrückblick, die meistgelesenen Beiträge 2016

Medizin und Yoga 2016

In den letzten Tagen ist es hier sehr ruhig gewesen. Vor den Feiertagen musste ich mich noch auf die die Abschlussprüfung der Ausbildung manuelle Medizin vorbereiten, die ich nach 10 Tagen Kurs in Graz auch bestanden habe. Dann folgte eine Woche voller Patienten und zwischendurch doch noch der ein oder anderen Weihnachtseinkauf. Die Feiertage und den Urlaub bis Silvester konnte ich mit meiner Familie in Kärnten genießen. Nach einer wunderschönen Silvesternacht mit Freunden in Salzburg, gelang der Start ins Neue Jahr gut und intensiv. Ich möchte mich vielmals bei meinen treuen LeserInnen hier bedanken, die mir trotz des ständigen Auf und Ab, besonders im Sommer, die Treue gehalten haben. Für diejenigen, die neu dazu gestoßen sind und alle, die mit mir das Jahr Revue passieren lassen möchten, möchte ich hier noch einmal die Top 10, einen Jahresrückblick der meistgelesenen Blogbeiträge des Jahres 2016 präsentieren. „Jahresrückblick, die meistgelesenen Beiträge 2016“ weiterlesen

Balance und Stabilität- Die Yoga-Pause Teil 2

Die Yoga-Pause Teil 2

Die Yoga-Pause Teil 2. Im ersten Teil der Artikelserie habe ich dir bereits 3 Übungen gezeigt, wie du Yoga am Arbeitsplatz praktizieren kannst, ohne dich dafür umziehen zu müssen oder Platz für deine Matte zu brauchen.
Auch im heutigen Artikel geht es darum. Die ersten beiden Übungen sind betonen die körperliche Aktivität im Yoga. Die dritte Übung ist wieder eine Atemübung.
Alle drei Übungen helfen dir besonders dabei, deine innere Stabilität und das innere Gleichgewicht zu unterstützen oder wiederzufinden.

„Balance und Stabilität- Die Yoga-Pause Teil 2“ weiterlesen

Die Augenübungen

Yoga für die Augen

Yoga für die Augen? Wer viel am Bildschirm arbeitet oder häufig eine Lupe oder ein Mikroskop benutzt, strengt die Augen an. Genauer gesagt die Muskulatur, die für die Akkomodation, die Scharfstellung, der Augenlinse benötigt werden und die kleinen Muskeln in unserer Augenhöhle, die die Augen in die jeweilige Blickrichtung bewegen. Wer denkt schon regelmäßig daran, auch diesen Muskeln etwas Entspannung zu verschaffen? Dabei können sie an der Entstehung von Nackenschmerzen und Kopfschmerzen, insbesondere von Schmerzen die hinter den Augen oder als Druck in den oder um die Augen empfunden werden, beteiligt sein. In einigen Veröffentlichungen wird den Augenübungen auch nachgesagt, Kurzsichtigkeit verhindern oder bessern zu können. Das ist jedoch schwer zu beurteilen, da nicht nur langfristige Anstrengung der Augenmuskeln sondern auch viele andere Faktoren zur Kurzsichtigkeit führen.

„Die Augenübungen“ weiterlesen

Die Yoga-Pause Teil 1

Yoga am Arbeitsplatz

Kleine Pausen wirken kleine (oder grosse…) Wunder. Besonders Konzentration, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit und Kreativität leiden unter langen, ununterbrochenen Arbeits- oder Lernphasen. Kaffee hilft dagegen nur bedingt, zu viel davon macht eher nervös und fahrig als aufmerksam und konzentriert. Eine gemeinsame Pause mit KollegInnen ist zwar schön, aber leider auch nicht immer möglich, für einen Spaziergang ist das Wetter zu schlecht oder die Pause viel zu kurz.  In den nächsten Wochen möchte ich dir deshalb einige Übungen zeigen, für die du weder Matte noch Sportkleidung benötigst und möglicherweise nicht einmal deinen Arbeitsplatz verlassen musst. „Die Yoga-Pause Teil 1“ weiterlesen

Der Baum – fokussiert und konzentriert

Baum

Der Baum, oder Vrksasana, ist eine ganz besondere Asana. Wer möchte nicht, zumindest gelegentlich, stark, stabil, verwurzelt und gelassen wie ein Baum sein? Wie eine 1000jährige Linde, die allen Widrigkeiten trotzt und immer wieder blüht? Wie ein Apfelbaum, der uns mit wunderschönen Blüten und köstlichem Obst beschenkt?

Der Baum ist eine einfach auszuführende Übung, die dich aber reich beschenkt.

„Der Baum – fokussiert und konzentriert“ weiterlesen

4 Atemübungen zur Entspannung zwischendurch

Entspannung

Der (Arbeits)Alltag ist hektisch und für Pausen bleibt keine Zeit? Das ist ein bekanntes Problem für dich? Dann bist du hier richtig, denn in diesem Artikel möchte ich dir zeigen, wie man mit kleinen, einfachen Atemübungen Stress abbauen kann, auch wenn man nur wenige Minuten dafür übrig hat. Alle diese Übungen können auch direkt am Arbeitsplatz, an der Bushaltestelle, in der Bahn oder am Beifahrersitz im Auto ausgeführt werden. Einzig die Wechselatmung könnte in der Öffentlichkeit für Aufsehen sorgen. Wie du das vermeidest steht aber unten im Text. Im Optimalfall wählst du dafür aber einen Zeitpunkt, zu dem die Wahrscheinlichkeit gestört zu werden gering ist.

„4 Atemübungen zur Entspannung zwischendurch“ weiterlesen