Mind Body Medizin

Anfang September habe ich einige Tage in Essen verbracht, auf der Mind Body Medicine Summer School. Das ist ein medizinischer Kongress, auf dem es um Körper, Geist und Seele geht. Klingt fürs Erste seltsam, weil man medizinische Kongresse normalerweise mit Pharmaindustrie, OP-Materialien und Werkzeugen, Studien, Statistiken und signifikanten p-Werten assoziiert. Zumindest ging es mir so, bevor ich 2013 zum ersten Mal die Mind Body Medicine Summer School besuchte. Aber keine Sorge, signifikante p-Werte und Wirksamkeitsnachweise gab es auch in Essen, nur eben nicht für Operationen oder Medikamente sondern für Behandlungen wie Ordnungstherapie, therapeutisches Yoga, Tai Chi, kognitive Umstrukturierung, Meditation oder Achtsamkeit.

Was genau ist Mind Body Medicine?

Prof. Dobos, Leiter der naturheilkundlichen Klinik am Knappschaftskrankenhaus Essen und zusammen mit Fr. Dr. Anna Paul auch Leiter und Organisator der Summer School, schreibt in seinem Buch „Mind-Body-Medizin, Die moderne Ordnungstherapie in Theorie und Praxis“: Mind-Body-Medicine (MBM) ist eine Behandlungsstrategie, die nicht nur darauf abzielt Krankheiten und Beschwerden mit Medikamenten oder Operationen zu behandeln sondern auch darauf, die menschlichen Selbstheilungs- und Selbsthilfefähigkeiten zu stärken und die gesunden körperlichen, psychischen und kognitiven Anteile zu stärken. Diese Therapieform soll die konventionellen medizinischen Möglichkeiten um Techniken ergänzen, durch die der Patient lernt, leichter mit seinen Beschwerden umzugehen und sich effektiver Selbsthilfemethoden zu bedienen. Zu den in der Mind Body Medizin angewandten Techniken gehören ein strukturierter Tagesablauf, gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, regelmäßige Entspannungsphasen und soziale Einbindung sowie Gefühle, Gedanken und spirituelle Fragen.

Und in der Praxis?

Dazu wurde uns der Tagesablauf in der naturheilkundlichen Klinik in Essen und die anschließende tagesklinische Behandlung präsentiert und wie dort mit den Patienten gearbeitet wird.

In Workshops wurden die Behandlungstechniken wie Ordnungstherapie, Entspannungstechniken, Achtsamkeit und vieles mehr erklärt. Außerdem hatten sich freundlicherweise einige aktuelle und ehemalige PatientInnen bereit erklärt, über ihre Erfahrungen zu berichten.

Für mich besonders spannend waren die Berichte von drei niedergelassenen ÄrztInnen, die aus ihrer jeweiligen Arbeit mit der Mind Body Medizin in ihrer Praxis berichteten. Dabei gab es einige sehr sinnvolle Anregungen, die in der nächsten Zeit sicher auch in meiner Praxis umgesetzt werden. Nebenbei erwähnt plane ich schon eifrig einen Stressbewältigungskurs, der voraussichtlich im November starten wird.

Aus der Wissenschaft wurden Studien zur Placeboforschung, über Erwartungshaltung und Schmerz oder die klinische Relevanz der MBM. Es gab einen Vortrag über die neuronalen Korrelate der Achtsamkeit, über die statistisch nachgewiesene Wirksamkeit von TaiChi in der Schmerztherapie und über Relaxation Response und die Mind Body Principles statt. Für MedizinstudentInnen gab es ein eigenes Workshop-Programm.

Die Summer School bestand aber nicht nur aus Vorträgen, sondern auch aus aktivem Kennenlernen der Techniken. Morgens wurde Yoga und TaiChi angeboten, nachmittags fanden Workshops über Achtsamkeit und kognitive Umstrukturierung statt. Zwischendurch wurden immer wieder kurze Bewegungsrichtungen angeleitet, die sehr hilfreich für die Konzentration an den doch langen Kongresstagen waren. Außerdem waren Atemtechniken und Achtsamkeitsminuten, gemeinsam mit dem Klang der Zimbeln und Klangschalen ständig präsent.

Zum Abschluss fanden noch mehrere Workshops zum Thema MBM in der Schmerztherapie statt, von denen ich mir den Workshop über therapeutisches (Iyengar)Yoga ausgesucht hatte.

Mind Body Medizin in Salzburg?

Während ich mir 2013 und 2014 noch sehr unsicher war, wie ich all dieses schöne Wissen jemals in meinem Arbeitsalltag mit meinen PatientInnen umsetzen kann, ist mein Kopf heute voller Ideen und Strategien. Ab November wird es neben dem oben schon erwähnten Stressbewältigungskurs noch einige weitere Neuerungen bei Medizin und Yoga geben, besonders im Real Life in der Praxis in Salzburg, aber auch hier auf dem Blog. Und ich bin mir sicher, dass dabei einige während der Summer School gelernte Dinge umgesetzt werden.

Also, stay tuned, Neuigkeiten werden natürlich hier und auf Facebook sofort präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.