8 Gründe warum regelmäßige Bewegung wichtig ist

Die Sportmedizin ist einer meiner Arbeitsschwerpunkte. Dazu gehört nicht nur die Betreuung von Leistungs- und Spitzensportlern sondern auch die Motivation normalerweise wenig sportlicher Menschen zu regelmäßiger Bewegung. Heute möchte ich euch 8 gute Gründe präsentieren, die dazu animieren sollen, das Sofa zu verlassen und sich körperlich zu betätigen. Ob du heute einen Berglauf oder eine sanfte Yogastunde bevorzugst bleibt dir überlassen, positive Effekte stellen sich unabhängig von der Intensität ein. Und auch hier ist oft weniger mehr.

1. Bewegung hebt die Stimmung

Bewegung hilft gegen miese Stimmung, Winter-Blues, Ärger und Frust. Körperliche Betätigung fördert die Produktion von Endorphinen, die ganz natürlich und automatisch die Stimmung heben. Außerdem musst du dich fest automatisch auf das, was du gerade tust konzentrieren und bist so abgelenkt von deinen Gedanken. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich nach dem Sport eine ganz andere Sichtweise auf das, was dir davor durch den Kopf gespukt ist.

2. Bewegung hilft Stress abzubauen

Wie unsere Ahnen vor vielen 1000 Jahren produziert auch unser Körper so genannte Stresshormone, wenn wir uns bedroht fühlen. Nur müssen (oder dürfen?) wir vor unseren Stress-Auslösern nicht mehr flüchten oder mit ihm kämpfen und dabei die Stresshormone dadurch wieder abbauen. Stattdessen müssen wir an unseren Arbeitsplätzen bleiben und mit dem Stressauslöser zurecht kommen. Der Überschuss an Stresshormonen führt zu unangenehmen Auswirkungen wie Reizbarkeit, Heißhunger, hohem Blutdruck, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen. Regelmäßige Bewegung, besonders in einer Intensität, bei der unsere Herzfrequent ansteigt, hilft die Stresshormone wieder abzubauen.

3. Besserer Schlaf

Wer sich regelmäßig körperlich fordert, fördert einen guten, regelmäßigen Schlaf. Am Ende eines Arbeitstages fühlen wir uns oft erschöpft und müde. Dabei ist aber vor allem unser Gehirn ausgepowert. Durch Sport und Aktivität ermüdet auch die Muskulatur und es werden die im Tagesverlauf aufgestauten Stresshormone abgebaut. Außerdem fördert Bewegung die Entspannung und fördert eine ausgeglichene, positive Stimmungslage. All das führt zu einem verbesserten Schlaf. Pass dabei aber auf, welchen Sport du direkt vor dem zu Bett gehen machst. Intensives Krafttraining zum Beispiel fördert für mehrere Stunden die Aktivität und Wachheit. Wenn es dein Ziel ist, deinen Schlaf zu verbessern, ist eine entspannende Yogastunde oder ein Spaziergang die bessere Wahl. Und das Krafttraining ist am Vormittag oder früheren Nachmittag besser aufgehoben.

4. Die Natur erleben

Auch wenn herbstlichen Grau in Grau und Dunkelheit zum Feierabend wenig nach draußen locken, lohnt es sich, sich zu überwinden und trotzdem raus zu gehen. Buntes Herbstlaub, die herbstliche Stimmung im Wald, die Ruhe belohnen dafür. Nach Einbruch der Dunkelheit nehmen wir unsere Umwelt außerdem ganz anders wahr. Auch das ist ein guter Grund, noch die Lauf- oder Walkingschuhe zu schnüren und raus zu gehen. Vergiss dabei aber nicht auf reflektierende Kleidung und ausreichende Beleuchtung. Eventuell empfiehlt es sich auch zu zweit oder in der Gruppe draußen zu sporteln.

5. Teamwork

Bewegung fördert Kommunikation und Zusammenarbeit. Beim gemeinsamen Walken oder Joggen kann man sich prima mit der besten Freundin oder dem Partner unterhalten. Und in Teamsportarten ist eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit unerlässlich.

6. Das Immunsystem wird trainiert

und die Infektabwehr verbessert. Das gilt besonders für Bewegung draußen im Freien

7. Training des Herz-Kreislauf-Systems

Regelmäßiger Sport trainiert unser Herz-Kreislauf-System und macht uns fit für die alltäglichen Belastungen. Für ein effektives Training ist es auch sinnvoll, im Tagesablauf kurze Bewegungspausen einzuplanen, die Treppen statt dem Lift zu nutzen, den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zu fahren und vieles mehr.

8. Bewegung steigert den Kalorienverbrauch

Last but not least ist das gerade jetzt, in der Vorweihnachtszeit eine besonders angenehme Wirkung. Als motivierte SportlerIn, Yogi(ni) oder einfach Bewegungsmensch kennst du bestimmt noch mehr gute Gründe, regelmäßig Sport zu machen. Schreibe sie einfach hier als Kommentar auf.   Fotocredit: www.shutterstock.com

Eine Antwort auf „8 Gründe warum regelmäßige Bewegung wichtig ist“

  1. Mehr Gründe braucht es eigentlich nicht. Bewegung wirkt sich in jeder Hinsicht positiv auf Körper und Geist aus. Am deutlichsten merke ich das immer wieder, wenn es um die Stimmung geht. Bewegung macht gute Laune, daher ist das der für mich wichtigste Grund, überhaupt das Sofa zu verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.