Yoga und Entspannung – Deine Hilfe gegen den Schmerz

Rückenschmerzen sind dein ständiger Begleiter?

Ein verspannter Nacken gehört zum Alltag?

Das kommt vom Stress – ist die Meinung deiner Physiotherapeutin?

Die Schultern waren auch schon beweglicher, die Knie belastbarer?

Und überhaupt, es zwickt und zwackt an allen Ecken?

Kommt dir das bekannt vor? 

Auch wenn niemand diese Beschwerden mit einer Operation oder Wunderpille beseitigen kann, machen kannst du eine ganze Menge dagegen:

  • Du kannst mit Asanas bestimmte Muskelgruppen kräftigen, andere wiederum dehnen, sodass deine Muskulatur mit der Zeit eine stabile Stütze für Wirbelsäule und Gelenke bilden kann.
  • Du kannst lernen, dass es Möglichkeiten gibt, trotz Schmerzen regelmäßig Bewegung zu machen und damit auch Herz-Kreislauf-System zu stärken und dich generell fitter zu fühlen.
  • Du kannst lernen, bestimmte Verhaltens- und Bewegungsmuster zu erkennen, die Schmerzen oder Verspannungen auslösen. Und du kannst lernen, diese Situationen besser an deine Bedürfnisse anzupassen.
  • Du kannst Entspannungsübungen lernen. Denn ein entspannter Geist ist Voraussetzung für entspannte Muskulatur.
  • Du kannst mit Meditation und Tiefenentspannung lernen, mit Schmerzen besser umzugehen.

 

Yoga und Entspannung – Deine Hilfe gegen den Schmerz ist ein online-Kurs, der dich dabei unterstützen soll, mit chronischen Schmerzen ein aktives und entspanntes Leben zu führen. 

Entsprechend meiner beruflichen Spezialisierung auf den Bewegungsapparat, ist dieser Kurs besonders gut für Personen mit chronischen Rückenschmerzen oder Gelenkschmerzen geeignet sein. 

Die meisten Übungen, insbesondere die Entspannungsübungen, unterstützen dich aber auch, wenn du unter chronischen Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminus- oder anderen Nervenschmerzen und anderen chronischen Erkrankungen leidest.

Falls du eine persönliche Beratung möchtest, ist das im Moment hier in Salzburg, in der Praxis, nach Terminvereinbarung möglich.  Auch Beratungen via Skype geplant, für alle, denen der Weg nach Salzburg zu weit ist.  Bitte beachte aber, dass diese Gespräche keine ärztliche Untersuchung ersetzten können und dürfen sondern nur als yogatherapeutische Beratung bei bereits klar diagnostizierten (Schmerz)Erkrankungen gedacht sind.

Im ersten Teil des Kurses geht es darum, warum regelmäßige Bewegung trotz Schmerzen so wichtig ist und wie dich Yoga unterstützen kann, dich (wieder) regelmäßig körperlich zu betätigen.

Hier kannst du dich anmelden und die ersten vier kostenlosen Kursteile mitmachen.

2 Antworten auf „Yoga und Entspannung – Deine Hilfe gegen den Schmerz“

  1. Namaste,

    ich bin selber Yogalehrerin und biete zur Zeit auch online Yoga an. Allerdings nur für meine Gruppe, die Yoga seit mehreren Jahren praktizieren.
    Ich frage mich, wie Sie mit Anfängern umgehen werden? Für komplette Anfänger werden Online-Kurse nicht empfohlen: Der BDY schreibt „Yoga-Lernende sollten bereits Unterricht bei einem kompetenten Yogalehrenden besucht haben, bevor sie einen Online-Kurs machen.“ Ich teile diese Meinung, und biete daher keinen Online Kurs für Anfänger an, besonders nicht, wenn es dabei um Schmerzenlinderung geht. Wie sollte ich auch korrigieren? Dies ist beim Online Yoga doch sehr eingeschränkt möglich. Wie sehen Sie das? Wie korrigieren Sie? Bin gespannt auf Ihre Antwort.
    Beste Grüße
    Cornelia Knösel

    1. Danke für Ihr Kommentar!
      Asana-Praxis macht ungefähr ein Drittel des Kurses aus. Die online angeleiteten Übungen werden sehr einfach sein, damit alle sie gefahrlos mitmachen können. Einige Übungen sind unter anderem Namen auch aus Rückenschule/-gymnastik und Physiotherapie bekannt. Dann kommt nur die tiefe Bauchatmung als eventuell neuer Faktor dazu.
      Und natürlich gibt es auch die Möglichkeit, den Kurs inklusive einem persönlichen Coaching zu buchen. Das funktioniert online genauso (bzw. zu Corona-Zeiten fast besser) wie vor Ort.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.