Die 5 Yamas

Als erstes Glied des Achtfachen Pfades nach Patanjali beschreiben die Yamas den Umgang mit Anderen, mit seiner Umwelt. Niemand lebt alleine auf der Welt, daher bietet uns Patanjali hier Hilfen, wie wir die Disziplin des Zusammenlebens, mit anderen Menschen und mit anderen Lebewesen auf unserem Planeten erarbeiten.

1.Ahimsa: Das Nicht-Schädigen oder auch Mitgefühl mit Anderen und sich selbst. Ahimsa bedeutet die Abwesenheit von Ungerechtigkeit und Gewalt und beschreibt den wohlüberlebten Umgang mit allen Lebewesen.
Die Abwesenheit von Gewalt bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Waffen und körperlicher Gewalt, auch verbale und psychische Gewalt und Autoaggression sind darin eingeschlossen.
Ahimsa durchzieht den gesamten Alltag, von der Ernährung über die Kleidung bis zur Wohnungseinrichtung, Gartengestaltung und dem Leben am Arbeitsplatz und in der Freizeit.

2.Satya: Wahrhaftigkeit. Hier geht es um Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Treue. Auch darum, sich selbst nicht zu belügen und Fehler einzugestehen.
Außerdem umfasst es den bewussten Umgang mit Worten. Da die Wahrheit aber auch verletzen kann, ist es besser, in manchen Situationen zu schweigen.

3.Asteya: Nichts nehmen, was einem nicht gehört. Nicht stehlen. Damit sind sowohl Gegenstände als auch geistiges Eigentum gemeint.

4.Brahmacharya: Die Bewegung zum Wesentlichen hin, Reinheit in Gedanken, Wort und in der Tat. Brahmacharya wird auch als Enthaltsamkeit interpretiert, die sich aber nicht nur auf die Sexualität bezieht sondern auch auf Drogen, Alkohol und andere Suchtmittel oder Glücksspiel. Der Geist soll vor Dingen, die ihn in Unruhe bringen geschützt werden.

5.Aparigraha: Frei von Gier und Habsucht sein. Es geht darum, andere Menschen, aber auch andere Lebewesen, nicht auszunutzen. Das meint auch, nur so viel Besitz anzuhäufen wie wir wirklich brauchen, da (zu viel) materieller Besitz nur zu kurzen Glücksmomenten führt, langfristig aber zu einer Belastung werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.