Yoga und ätherische Öle

Enthält Werbung

Was sind ätherische Öle?

Pflanzen enthalten verschiedene aromatische Verbindungen, die wir als ihren besonderen, individuellen Geruch wahrnehmen. Durch sie entsteht das Aroma einer Zitrone oder der Duft von Lavendel oder Rosen.
Diese Substanzen sind in den Früchten bzw. deren Schalen, in Blättern, Blüten, Nadeln oder Harz enthalten. Sie werden durch besondere Destillationsverfahren aus den jeweiligen Pflanzenbestandteilen gewonnen.

Warum DoTerra?

Die ätherischen Öle von DoTerra bestehen aus reinen, natürlichen aromatischen Verbindungen, die sorgfältig aus den Pflanzen extrahiert werden. Dabei wird sehr großer Wert darauf gelegt, dass keine Verunreinigungen, Pestizide oder andere unerwünschte Chemikalien in den Produktionsprozess gelangen. Außerdem werden den Ölen weder Füll- noch Konservierungsstoffe oder andere Hilfsstoffe zugesetzt. Die Reinheit der Öle wird durch regelmäßige chemische Analysen kontrolliert.
Dadurch wird gewährleistet, dass die Öle von essbaren Pflanzen auch gefahrlos innerlich angewandt oder als Würzmittel verwendet werden können. Darüberhinaus können Heilpflanzen in dieser konzentrierten Form ihre Wirkungen besonders gut entfalten.

Nutzen und Wirkungen

Die Wirkungen der einzelnen Öle entsprechen in der Regel auch den aus der traditionellen Pflanzenheilkunde bekannten Wirkungen.
So wird Lavendel auch als ätherisches Öl zur Beruhigung und als Entspannungs- und Einschlafhilfe verwendet.
Eukalyptus öffnet die Nase und hilft, Verschlungen zu bekämpfen.
Zitrone und die anderen Zitrusöle verbessern die Stimmung und erfrischen das Raumklima. Außerdem wirkt das Zitronenöl (wie auch die frische Zitrone) reinigend und desinfizierend für Küchenutensilien und Oberflächen und liefert ein frisches Aroma für Süßspeisen und Joghurt.
Melaleuca (Teebaumöl) wirkt desinfizierend auf die Haut und fördert die Wundheilung.
Außerdem wurden von Spezialisten der Firma DoTerra auch unterschiedliche Ölmischungen zusammengestellt. Die Mischung „Breathe“ besteht aus Ölen mit positiven Wirkungen auf die Atemwege. „OnGuard“ unterstützt das Immunsystem bei der Abwehr von Infekten. „DeepBlue“ wirkt durchblutungsfördernd und entzündungshemmend auf Muskeln und Gelenke.

Warum die Kombination aus Yoga und ätherischen Ölen?

Wir können uns die Wirkungen der Öle auch während der Yogapraxis zu nutze machen. Nach einem stressigen Arbeitstag können wir uns mit Lavendel beruhigen oder mit Frankincense (Weihrauch) die Konzentration fördern. Der Duft der Zitrusfrüchte kann uns auheitern.
Pfefferminze kann unterstützen, während der morgendlichen Meditation hellwach zu werden und zu bleiben. Außerdem lockert die Pfefferminze den verspannten Nacken, sehr angenehm nach einem langen Arbeitstag am Schreibtisch.
Breathe öffnet die Atemwege, das ergibt auch neue, intensive Pranayama- Erfahrungen.
Auch wenn du intuitiv, je nach deiner momentanen Stimmungslage ein Öl auswählst, oder einfach dein Lieblingsöl verwendest, wird es sich positiv auf dich und dein Yoga auswirken.
Generell bin ich der Meinung, dass sich Yoga und Aromatherapie gut ergänzen, um das gewisse Extra an Wellness und natürlicher Gesundheitsförderung zu erreichen.

Öle von DoTerra kaufen

Die Öle sind exklusiv im Webshop von DoTerra erhältlich. Ihn erreichst du über meine Beraterseite. Sollte sie nicht schon eingetragen sein, gib dort bitte auch meine Beraternummer 5710263 ein.

Eine sehr ausführliche Anleitung zum Bestellvorgang findest du zum Beispiel auf der Seite von Claudia, www.doaromaterrapie.eu

Wer einige der Öle von DoTerra in Salzburg zusammen mit Yoga ausprobieren möchte, kommt am besten zu  einem der Workshops in meine Praxis. Der erste findet voraussichtlich am 21.4. nachmittags statt. Genaue Uhrzeit und weitere Termine folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.